Schriftgröße: AAA

Inklusive historisch-politische Bildung

Der Nationalsozialismus.
Gemeinsam lernen. In leicht verständlicher Sprache.

Die Akademie CPH arbeitet schon seit langem im Bereich der Geschichte des Nationalsozialismus und seiner Folgen. In vielen Seminaren mit verschiedenen Gruppen von Interessierten stellte sich im Lauf der Jahre mehr und mehr heraus: Es braucht auch Lernkonzepte für Menschen, die sich sehr für das Thema Nationalsozialismus interessieren, für die aber "reguläre" Bildungskonzepte sprachlich und methodisch eine Barriere darstellen. Hier braucht es Angebote, die inhaltlich niedrigschwelliger ausgerichtet sind, anschauliche Methoden verwenden und in leicht verständlicher Sprache durchgeführt werden. Es braucht inklusive Bildungsangebote.

Dank der Unterstützung der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung, Zukunft" (EVZ) konnten im Jahr 2016 Bausteine für eine inklusive historisch-politische Bildung zum Nationalsozialismus entwickelt werden, die in einem Handbuch zusammengefasst wurden.

 

Mit diesem Video erhalten Sie einen Eindruck von den angebotenen inklusiven Workshops:

Handbuch "Der Nationalsozialismus. Gemeinsam lernen. In Leicht verständlicher Sprache

Die beschriebenen Methoden wurden im Jahr 2016 im Rahmen von inklusiven Workshops wiederholt durchgeführt und haben sich in der Praxis bewährt.

Weitere Informationen und Workshopbuchung:

Dr. Doris Katheder, E-mail: katheder(at)cph-nuernberg.de, Tel. 0911 / 23 46-129
Petra Schachner, E-mail: schachner(at)cph-nuernberg.de, Tel. 0911 / 23 46-122

 

 

Gefördert von der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung, Zukunft" (EVZ) 

Dr. Doris Katheder

Bildungsreferentin
Ressortleitung „Erinnerungsarbeit | Menschenrechte | Werte“

0911 / 2346-129

katheder@cph-nuernberg.de