Schriftgröße: AAA

Kunst | Kultur | Begegnung

Mittwoch 20.09.17 19:30 bis 21:00 Uhr
VORTRAG

Die modernen Fremdsprachen im alten Nürnberg und ihre Lehrer

85 Sprachmeister bis 1796

Die kommerzielle und politische Verflechtung Nürnbergs in der Frühen Neuzeit reichte von Portugal bis nach Finnland, von England bis in die Levante. Um dieses Beziehungsnetz zu herzustellen und zu pflegen, mussten viele Sprachgrenzen überwunden werden. Wer zum Erwerb neuer Fremdsprachen nicht aus Nürnberg weggehen wollte oder konnte, dem blieb der Gang zum Sprachmeister. Vom 16. Jahrhundert bis 1796 sind in Nürnberg 85 solche Kleinunternehmer nachweisbar, die ihren Lebensunterhalt mit Sprachunterricht verdienten. Sie unterrichteten mit Lehr- und Wörterbüchern, die sie mitunter selbst verfasst hatten. Dutzende davon wurden in Nürnberg gedruckt.

Teilnahmegebühr 7,-
Mitglieder des Pegnesischen Blumenordens: frei

Hauptveranstalter: Pegnesischer Blumenorden e. V.

Referent/-in

Helmut Glück

Veranstaltungsnummer

45391