Schriftgröße: AAA

Erinnerungsarbeit | Menschenrechte | Werte

Montag 25.09.17 18:00 bis 20:00 Uhr
GESPRÄCHSRUNDE

Der Kampf gegen die Folter

Veranstaltung im Rahmen des Nürnberger Internationalen Menschenrechtspreises

Prof. Juan Méndez, ehemaliger UN Sonderberichterstatter über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe, hält die Laudatio für die Preisträger des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises 2017. Am Tag darauf wird er, einst selbst Folteropfer der argentinischen Militärdiktatur, über die vielen Stationen seines Lebens als engagierter Menschenrechtsverteidiger berichten. Das Gespräch moderiert Rainer Huhle, Mitglied im Ausschuss zur UN-Konvention gegen das Verschwindenlassen von Menschen.

Veranstalter: Akademie CPH, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen (FAU), Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien (IANP), Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg, Nürnberger Menschenrechtszentrum (NMRZ)

Die Förderung wurde als Unterträger der AKSB bei der BpB beantragt

 

 

Leitung

Dr. Doris Katheder

Moderation

Rainer Huhle

Gesprächsteilnehmende

Prof. Juan Mèndez, ehemaliger UN-Sonderberichterstatter

Veranstaltungsnummer

46849