Schriftgröße: AAA

Erinnerungsarbeit | Menschenrechte | Werte

Samstag 21.10.17 16:00 bis 17:30 Uhr
FÜHRUNG

Grenzenlose Kultur - Vom Werden Europas

Führung durch das Germanische Nationalmuseum

Von Rom gingen zwei höchst unterschiedliche Versuche aus, Europa in verschiedenen Facetten zu einen: Vor rund zweieinhalbtausend Jahren das Imperium Romanum, vor genau 60 Jahren die Römischen Verträge. Dazwischen ein Jahrtausend künstlerischer und kultureller Blüte, deren Zeugnisse uns heute noch begeistern und bezaubern. Die Sammlungen des Germanischen Nationalmuseums, der Welt größtes Museum für Kultur des deutschen Sprachraums, zeigen, dass der europäische Gedanke im Bereich der Kultur schon vor Jahrtausenden lebendig war.

Raphael und Tobias,
Veit Stoß, 1516
Foto: (c) GNM, Monika Runge

 

 

Treffpunkt: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Eingangshalle

Kosten: 8,- (3,- Sonderführung / 5,- Eintritt; Besitzer_innen der GNM-Jahreskarte Eintritt frei)

Kooperationspartner: Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)


Referent/-in

Andreas Puchta M.A., Kunsthistoriker, GNM

Leitung

Dr. Doris Katheder

Veranstaltungsnummer

47344