Schriftgröße: AAA

Theologie | Spiritualität | Philosophie

Dienstag 14.11.17 19:00 bis 21:00 Uhr
VORTRAG

Entscheidung und Zweifel

Albrecht Dürer und der Kampf um das Klarissenkloster

Der Konflikt um das Nürnberger Klarissenkloster und seine Äbtissin Caritas Pirckheimer erzeugte 1525/26 eine Bruchstelle mitten in Albrecht Dürers engstem Freundeskreis. Und selbst wenn Willibald Pirckheimers kritische Rückschau später manches überspitzt haben mag, hatte die Reformation doch nicht alle Erwartungen erfüllt, die gerade die Humanisten gehegt hatten. Andererseits brachte die vermittelnde Stellung Philipp Melanchthons in dieser heiklen Angelegenheit für Albrecht Dürer, der mit den Geschwistern Pirckheimer befreundet war, auch die nähere Bekanntschaft mit dem berühmten Reformator mit sich.

 

Albrecht Dürer: Tempelgang Mariae, um 1503.
Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg, Inv.-Nr. Gr.A. 12899

Eintritt frei, Spende erbeten

Leitung

Claudio Ettl

Referent/-in

Dr. Thomas Schauerte, Leiter des Albrecht-Dürer-Hauses, des Stadtmuseums Fembohaus und der Graphischen Sammlung der Museen der Stadt Nürnberg

Veranstaltungsnummer

47561