Schriftgröße: AAA

Kunst | Kultur | Begegnung

Mittwoch 07.03.18 19:30 bis 21:00 Uhr
VORTRAG

Mephisto und andere

Über das Böse in der Literatur

Seit jeher ist das moralisch Böse – in Koexistenz zum Guten – ein Konfliktthema der Literatur. In den Ernüchterungen der Aufklärung verschwand es als Metaphysik und Mythos und wurde innerweltlich und zunehmend innerseelisch begründet. Der Teufel „ist schon lang ins Fabelbuch geschrieben“, bemerkt Goethes Mephisto, „allein die Menschen sind nicht besser dran:/ den Bösen sind sie los, die Bösen sind geblieben.“ Die Folgen für die Literatur – die Wirkungen auf  Psychologie, Thematik, Erzählform und Erkenntnis – zeigt der Vortrag an Texten von E. A. Poe, Charles Baudelaire, Joseph Conrad, Franz Kafka und Asne Seierstad.

Eintritt: 3,50
Mitglieder der Goethe-Gesellschaft und Inhaber_innen der CPH-Freundeskarte: Eintritt frei
Hauptveranstalter: Goethe-Gesellschaft Nürnberg e. V.

Referent/-in

Prof. em. Dr. Theo Elm, Vorsitzender der Goethe-Gesellschaft Erlangen e. V.

Veranstaltungsnummer

48423