Schriftgröße: AAA

Kunst | Kultur | Begegnung

Mittwoch 18.04.18 19:30 bis 21:00 Uhr
VORTRAG

Willibald Pirckheimers Reaktion auf die ersten Jahre der Reformation

Eine Interpretation einiger seiner Veröffentlichungen und Briefe zwischen 1517 und 1523

Willibald Pirckheimer (1470–1530) hat sich als Humanist sehr intensiv mit den geistigen und geistlichen Auseinandersetzungen seiner Zeit beschäftigt. Auch Luthers frühe Schriften fanden sein Interesse. Sein Standpunkt in der Geschichte der Reformation wurde in der biographischen Literatur über Willibald Pirckheimer immer kontrovers diskutiert. Aus den Quellen soll dieser Standpunkt neu beleuchtet werden.

Eintritt: 7,-
Mitglieder des Pegnesischen Blumenordens: Eintritt frei
Hauptveranstalter: Pegnesischer Blumenorden e. V.

Referent/-in

Hans-Joseph Olszewsky

Veranstaltungsnummer

49144