Schriftgröße: AAA

Theologie | Spiritualität | Philosophie

Mittwoch 14.03.18 19:30 Uhr
REIHE "CHRISTLICH-JÜDISCHE BEGEGNUNGEN"

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung“

Zur Aktualität des dialogischen Denkens Martin Bubers

Aus Anlass des 140. Geburtstages von Martin Buber werden Grundgedanken von „Ich und Du“ vergegenwärtigt und auf die heutige Situation hin bedacht. Warum soll alles wirkliche Leben Begegnung sein? Was führt dazu, dass wir uns diesem Leben verschließen? Gibt es Möglichkeiten, ein Leben in Begegnung zu eröffnen? Buber sagt, er zeige etwas an der Wirklichkeit, das zu wenig gesehen worden ist. Was ist das? Welche Konsequenzen hat dieses Denken für die eigene Lebensgestaltung, den Umgang mit Anderen/Anderem und für das interreligiöse Gespräch?

Eintritt frei, Spende erbeten
Weitere Termine: 05.05./29.06.2018
Kooperationspartner: Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Franken e. V., evangelische stadtakademie nürnberg, Forum für jüdische Geschichte und Kultur e. V.
Ansprechpartner im CPH: Claudio Ettl

Veranstaltungsort

evangelische stadtakademie nürnberg
Haus Eckstein
Burgstr. 1-3
90403 Nürnberg

Referent/-in

Dr. Wolfgang Krone, Vorsitzender der Buber-Gesellschaft, Alfter

Veranstaltungsnummer

49960